Elisen-Lebkuchen

Elisen-Lebkuchen

Nun ist es auch möglich die Elisen-Lebkuchen selber zu backen, die in Deutschland so populär sind und oft auf Weihnachtsmärkten angeboten werden.
 
ca. 50Min.ca. 50Min.
8 Personen8 Personen
 

Zubereitung

100 g Zucker
100 g flüssiger Honig
1 Prise Salz
3 frische Eier
250 g gemahlene Haselnüsse
100 g Mehl
50 g Orangeat, sehr fein gehackt
50 g Zitronat, sehr fein gehackt
1.5 TL Lebkuchengewürz
20 Bretzeli (z. B. Kambly), oder Back-Oblaten (je ca. 7 cm Ø, siehe Hinweis)
150 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
einige essbare Schneeflöckli
Und so wirds gemacht:
1. Zucker, Honig, Salz und Eier mit den Schwingbesen des Handrührgeräts rühren, bis die Masse heller ist.
2. Nüsse und alle Zutaten bis und mit Lebkuchengewürz gut daruntermischen, zugedeckt ca. 12 Std. oder über Nacht kühl stellen.
3. Aus dem Teig 20 Kugeln formen, auf die Bretzeli setzen, etwas flach drücken, bis der Teig an den Rand der Bretzeli reicht.
4. Backen: ca. 15 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
5. Puderzucker und Zitronensaft gut verrühren, die Lebkuchen damit bestreichen, mit Schneeflöckli verzieren, trocknen lassen.
Menge: 
Ergibt 20 Stück
Hinweis: 
Back-Oblaten sind aus Mehl und Wasser zubereitet. Erhältlich in Reformhäusern.
Tipp: 
Lebkuchen statt mit Puderzuckerglasur mit Kuchenglasur und Goldpulver verzieren.
Haltbarkeit: 
lagenweise mit Backpapier getrennt in einer Dose gut verschlossen ca. 2 Wochen.

Service

Nährwert pro Stück:
  • 197 kcal
  • 8 g
  • Kh 26 g
  • 4 g

Kundenbewertung für dieses Rezept