Chräbeli

Chräbeli

Man liebt sie oder hasst sie: Chräbeli, die knackigen Guetzli mit Anis-Aroma.

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Trocknen lassen: ca. 1 Tage
Backen: ca. 20 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Eier, Zucker und Salz mit den Schwingbesen des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse schaumig ist. Anis und Kirsch daruntermischen.
  • Mehl beigeben, rasch zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig zu Rollen von je ca. 1½ cm Ø formen, in ca. 5 cm lange Stücke schneiden, diese 2–3-mal leicht schräg einschneiden, etwas biegen.
  • Trocknen: Chräbeli auf die vorbereiteten Bleche verteilen. Chräbeli offen bei Raumtemperatur ca. 24 Std. trocknen. Sie sind genügend getrocknet, wenn auf der Unterseite ein helles Rändchen sichtbar ist. Das Blech darf nicht im Durchzug stehen.

    Ofen auf 140 Grad vorheizen.

  • Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des Ofens, dabei Ofentür mit einem Kellenstiel einen Spalt breit offen halten. Herausnehmen, Chräbeli etwas abkühlen, mit einem Spachtel vom Blech lösen, auf einem Gitter auskühlen.
Nährwert pro 100 g:
kcal
336
F
3g
Kh
70g
E
7g

Zusatzinformationen

  • Für zwei Backbleche, dünn mit Butter bestrichen
  • Ergibt ca. 60 Stück
  • Haltbarkeit: In einer Dose gut verschlossen ca. 2 Wochen. Guetzli gut verpackt tiefkühlen, bei Raumtemperatur auftauen lassen.
Auf die Grösse kommt es an

Auf die Grösse kommt es an

«Wird der Teig zu flüssig oder zu fest? Das hat vermutlich mit der Grösse der Eier zu tun. Ich verwende Eier der Grösse 53g+. Die Chräbeli bleiben länger haltbar, wenn sie nach dem Auskühlen in einem Tiefkühlbeutel in einer geschlossenen Guetzlidose aufbewahrt werden.»
Bettina, Kulinarische Beraterin

Bewertungen

Bewertungen ansehen

    Zu diesem Rezept passt:

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte