Lauchwähe

Lauchwähe

Füllung mit Speckwürfeln nach Belieben durch Crevetten ersetzten und vor dem Backen mit gehackten Cashew-Nüssen oder Mandelstiften bestreuen.

Vor- und zubereiten: ca. 0 Min.

Zubereitung

Anzahl Personen
  • 1 Portion
    Kuchenteig mit Weissmehl oder ca. 500 g Fertig-Kuchenteig
    auswallen, vorbereitetes Blech auslegen, Boden mit Gabel dicht einstechen, kühl stellen

Füllung

  • 200 g
    Speckwürfeli
    in einer grossen Pfanne langsam ca. 5 Min. braten
  • 1.25 kg
    Lauch, in Rädchen
    mitdämpfen, bis er leicht zusammenfällt
  • 1.5 dl
    Apfelwein oder Gemüsebouillon
    dazugiessen, einkochen, auskühlen

Guss

  • 3 EL
    Milch
  • 360 g
    Crème fraîche oder ca. 3 1/2 dl Rahm
  • 4
    Eier
  • 1.25 TL
    Salz
  • 0.5 TL
    Curry Pfeffer aus der Mühle
    alles mit dem Schwingbesen verrühren, mit dem Lauch mischen
  • 3 EL
    Paniermehl
  • 150 g
    geriebener Sbrinz
    Teigboden bestreuen, Füllung darauf verteilen, sofort backen

Zusatzinformationen

  • Backen: ca. 35 Min. in der unteren Hälfte des auf 250 Grad vorgeheizten Ofens.
  • Form: Für ein rechteckiges Backblech, gefettet, für 6 Personen
  • Tipps: – Speckwürfeli durch Crevetten ersetzen oder weglassen.
  • – So wird Lauch leichter verdaulich: Vor dem Dämpfen in wenig Wasser ca. 2 Min. blanchieren, gut abtropfen.
  • – Wähe vor dem Backen mit ca. 75 g gehackten Cashew-Nüssen oder Mandelstiften bestreuen.
  • Teigvarianten: Kuchenteig mit Ruchmehl, Dinkelteig, Hefeteig, Mürbeteig.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten