Quiche suisse

Quiche suisse

Feine Füllung mit Freiburger Käse und aromatischen Kräutern.
 
ca. 0Min.ca. 0Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

evtl. 1 EL gemischte Kräuter, gehackt, z. B. Rosmarinnadeln, Salbeiblätter
Thymianblättchen bei der Teigzubereitung unter das Mehl mischen
1 Portion Mürbeteig oder ca. 250 g Fertig-Kuchenteig auswallen, vorbereitetes Blech auslegen, Boden mit Gabel dicht einstechen, kühl stellen

Füllung

1 EL Butter oder Margarine in einer Bratpfanne warm werden lassen
2 Schalotten, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst andämpfen
10 Basilikumblätter, in feinen Streifen
2 Bund Petersilie, fein gehackt
einige Rosmarinnadeln, fein gehackt
ca. 6 Salbeiblätter, in feinen Streifen
1 EL Thymianblättchen alles mitdämpfen, leicht abkühlen

Guss

4 dl Rahm oder Halbrahm
4 Eier
0.75 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten alles mit dem Schwingbesen verrühren, gedämpfte Kräuter beigeben
100 g Freiburger Vacherin oder Gruyère, grob gerieben auf dem Teigboden verteilen, Guss sorgfältig darüber giessen
Backen: 
ca. 15 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens, Hitze auf 180 Grad reduzieren.
Fertig backen: 
ca. 15 Min. Gesamtbackzeit: ca. 30 Min.
Form: 
Für ein Backblech von 28–30 cm Ø , gefettet
Tipps: 
– Leichtere Variante: die Hälfte des Rahms durch Milch ersetzen.
– Quiche als Vorspeise: Menge reicht für 8 Förmchen (10–12 cm Ø ). Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Teigvarianten: Kuchenteig mit Weissmehl, Quarkblätterteig oder ca. 250 g Fertig-Blätterteig.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept