Überraschungspastete

Überraschungspastete

Sorgen Sie für überraschende Momente, wenn die würzige Fleischfüllung zum Vorschein kommt.
 
ca. 0Min.ca. 0Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

500 g Fertig-Blätterteig zu einem Rechteck (ca. 48x38 cm) auswallen, auf Backpapier, dann auf Blechrücken legen. Für die Garnitur evtl. einen 1 cm breiten Streifen mit dem Teigrädchen ringsum abschneiden, kühl stellen

Füllung

400 g Kalbsbrät davon 1/2 auf der Teigmitte rechteckig ausstreichen (Bild 1)
2 EL Kapern, abgetropft
1 Zwiebel, in Ringen darauf verteilen, leicht ins Brät drücken
12 Tranchen geräucherte Trutenbrust (dünn geschnitten)
2 EL scharfer Senf Tranchen auf einer Seite bestreichen
6 Essiggurken, längs halbiert
200 g Appenzeller, in 12 Stängelchen auf die bestrichenen Seiten der Tranchen verteilen, aufrollen, Brät dicht belegen (Bild 2), mit restlichem Brät bedecken
Pfeffer aus der Mühle würzen
1 Eiweiss, verklopft Teigrand ringsum bestreichen
1 Eigelb, verdünnt zum Bestreichen der Pastete
Pastete verschliessen: 
Teig-Längsseiten locker über die Füllung legen (Bild 3), Naht gut zusammendrücken. Querseiten unten nochmals mit Eiweiss bestreichen, nach unten einschlagen, andrücken. Evtl. untere Teigschicht der Querseiten vor dem Bestreichen wegschneiden.
Garnitur: 
Teigstreifen über die Teignaht und quer dazu mit Eiweiss aufkleben, ebenso die aus Teigstreifen gebundene Schlaufe. Pastete mit Eigelb bestreichen, mit Gabel mehrmals einstechen, sofort backen.
Backen: 
ca. 35 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Form: 
Für ein rechteckiges Backblech, für 4–6 Personen
Tipps: 
– Statt Trutenbrust Schinken verwenden.
– Käse weglassen.
– Pastete bis und mit Garnitur fertig zubereiten, bis zu 2 Std. zugedeckt kühl stellen. Vor dem Backen mit Eigelb bestreichen und einstechen.
Teigvarianten: Kuchenteig, Hefeteig.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept