Rösti

Rösti

Wo die Urrösti gebraten wurde, ist nicht bekannt. Heute hat fast jeder Kanton seine eigene Variante.

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Person:
kcal
208
F
2g
Kh
43g
E
5g

Zubereitung

  • 1 kg
    Gschwellti (fest kochende Sorte) vom Vortag, geschält
    an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben
  • 1 TL
    Salz
    salzen
  • Bratbutter zum Braten
    in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Kartoffeln beigeben, unter gelegentlichem Wenden ca. 5 Min. an braten. Rösti mithilfe einer Bratschaufel zu einem Kuchen formen, nicht mehr bewegen. Rösti offen bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. wei ter braten. Einen flachen Teller auf die Pfanne legen, Rösti auf den Teller stürzen. Wenig Bratbutter in die Pfanne geben, Rösti zurück in die Pfanne gleiten lassen, offen ca. 15 Min. fertig braten

Zusatzinformationen

  • Hauptgericht für 2–3 Personen oder Beilage für 4
  • Tipps: a) 1 Zwiebel, gehackt oder in feinen Streifen, in der Bratbutter andämpfen, Kartoffeln beigeben, Rösti fertig zubereiten wie oben. b) 100 g Speckwürfeli langsam knusprig braten, Kartoffeln beigeben, Rösti fertig zubereiten wie oben. c) Rösti mit Spiegeleiern servieren.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten