Zwetschgenglace

Zwetschgenglace

Ein erfrischendes Dessert mit einer fruchtig-herbstlichen Note. Das Glace lässt sich schon 2 Tage im Voraus zubereiten.

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Gefrieren: ca. 4 Std.

Und so wirds gemacht:

  • Zwetschgen entsteinen, mit dem Zucker, dem Wasser und dem Zitronensaft zugedeckt in einer Pfanne ca. 5 Min. weich köcheln. Zwetschgen mit der Flüssigkeit pürieren, durch ein Sieb in eine weite Chromstahlschüssel streichen, auskühlen.
  • Rahm mit dem Zimt flaumig schlagen, mit dem Schwingbesen unter das Püree ziehen.
  • Gefrieren: Masse zugedeckt ca. 3 Std. gefrieren, dabei 3-mal mit dem Schwingbesen gut durchrühren. Glace herausnehmen, mit den Schwingbesen des Handrührgeräts geschmeidig rühren, nochmals ca. 1 Std. gefrieren.
Nährwert pro Portion (1/4):
kcal
303
F
17g
Kh
34g
E
2g

Zusatzinformationen

  • Tipp: Statt frische tiefgekühlte Zwetschgen verwenden.
  • Schneller: Glace in einer Glacemaschine nach Anleitung zubereiten, dann jedoch den Rahm flüssig unter das Zwetschgenpüree rühren.
  • Lässt sich vorbereiten: Glace ca. 2 Tage im Voraus zubereiten, zugedeckt im Tiefkühler aufbewahren. Ca. 30 Min. vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen.
  • Deko-Tipp: Schneiden Sie Basler Leckerli in feine Streifen und verzieren Sie das Zwetschgenglace damit.

Bewertungen

Bewertungen ansehen
    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte