Dörrbirnen-Tarte

Dörrbirnen-Tarte

Im Toggenburg oder im Appenzellerland nennt sich diese Tarte natürlich «Schlorzifladen».
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
8 Personen8 Personen
 

Zubereitung

Dörrbirnen-Füllung

3 dl Rotwein (z. B. Merlot)
2 EL Zucker
1 TL Zimt alles in einer Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren
200 g Weichspeckbirnen*, Stiele entfernt beigeben, offen ca. 20 Min. weich köcheln, fein pürieren, auskühlen
1 rund ausgewallter Mürbeteig (ca. 33 cm Ø , 320 g) in das vorbereitete Blech legen, mit einer Gabel dicht einstechen, Füllung darauf verteilen, glatt streichen

Guss

2.5 dl Rahm
2 EL Maizena
2 Eier
4 EL Zucker
0.5 unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale
1 Prise Salz alles gut verrühren, auf die Füllung giessen. Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
 wenig Puderzucker darüber stäuben, in 16 schmale Stücke schneiden
Form: 
für ein Backblech von ca. 30 cm Ø , Boden mit Backpapier belegt, ergibt ca. 8 Portionen
Tipp: 
Statt Dörrbirnen-Füllung ca. 300 g Fertig-Birnenweggen-Füllung verwenden.
* Weichspeckbirnen sind ganze Birnen, die nach dem Dörren unter Dampfeinwirkung wieder weich werden. Sie sind zarter im Biss. In Reformhäusern oder in grossen Lebensmittelläden erhältlich.

Service

Nährwert pro Stück:
  • 437 kcal
  • 24 g
  • Kh 49 g
  • 5 g

Kundenbewertung für dieses Rezept