Zürcher Geschnetzeltes

Zürcher Geschnetzeltes

Zürcher Geschnetzeltes mit Kalbsfleisch und Champigons an Weissweinsauce. Passend dazu: Rösti!

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
4 Personen
Nährwert pro Portion:
kcal
465
F
27g
Kh
8g
E
47g

Und so wirds gemacht:

  • Ofen auf 60 Grad vorheizen, Platte und Teller vorwärmen.
  • Bratbutter in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Fleisch portionenweise je ca. 3 Min. braten, mit wenig Mehl bestäuben, herausnehmen, würzen, warm stellen. Hitze reduzieren, Bratfett auftupfen, evtl. wenig Bratbutter beigeben.
  • Zwiebel andämpfen, Champignons ca. 5 Min. mitdämpfen.
  • Wein dazugiessen, fast vollständig einköcheln. Rahm, Bouillon und Maizena gut verrühren, dazugiessen, aufkochen. Hitze reduzieren, ca. 3 Min. kochen, würzen. Fleisch und die Hälfte der Petersilie beigeben, nur noch heiss werden lassen. Geschnetzeltes auf den Tellern anrichten, mit restlicher Petersilie bestreuen.

Zusatzinformationen

  • Profi-Tipp: 200 g Kalbfleisch durch 1 Kalbsnierli (ca. 280 g) ersetzen. Fett entfernen, in feine Scheiben schneiden. Kurz vor dem Servieren in einer Bratpfanne mit wenig Bratbutter beidseitig je ca. 1 Min. braten, würzen, mit dem Geschnetzelten anrichten.
  • Züri Gschnätzlets: Das zarte Kalbfleisch an einer Rahmsauce zählt zu den beliebtesten Schweizer Klassikern. Ob es nur echt ist mit Milken, Nieren und/oder Champignons, darüber lässt sich streiten. Das ausgewählte Rezept hat uns einfach am besten geschmeckt.
  • Dazu passt: Rösti.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten