Grosis Hackbraten

Grosis Hackbraten

Was lange währte ist noch heute gut: Grosis Hackbraten und dazu passend Kartoffelstock.
 
ca. 45Min.ca. 45Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

2 Scheiben Weissbrot, ohne Rinde (ca. 50 g), in Würfeli
3 EL Milch
1 EL Butter
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
3 EL Petersilie, fein geschnitten
800 g Hackfleisch (Rind und Schwein)
2 EL grobkörniger Senf
0.5 TL Edelsüss-Paprika
1 TL Salz
wenig Pfeffer
1 EL Bratbutter
600 g Rüebli, längs halbiert, schräg in Stücken
1 EL Tomatenpüree
2 dl Rotwein
1 dl Fleischbouillon
1 Zwiebel, besteckt mit 1 Lorbeerblatt und 1 Nelke
Salz, nach Bedarf
Pfeffer, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
1. Brot und Milch in eine Schüssel geben, mischen.
2. Butter im Brattopf warm werden lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie ca. 8 Min. dämpfen, in die Schüssel geben, auskühlen.
3. Fleisch und alle Zutaten bis und mit Pfeffer beigeben, von Hand gut kneten, bis sich die Zutaten zu einer kompakten Masse verbinden, zu einem ca. 20 cm langen Braten formen.
4. Bratbutter in derselben Pfanne heiss werden lassen. Hackbraten rundum ca. 5 Min. anbraten. Braten herausnehmen, Bratfett auftupfen, evtl. wenig Bratbutter beigeben.
5. Rüebli und Tomatenpüree kurz andämpfen. Wein dazugiessen, Bratsatz lösen, etwas einköcheln. Bouillon dazugiessen, aufkochen. Hitze reduzieren, Braten und besteckte Zwiebel beigeben, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 50 Min. schmoren, würzen. Hackbraten herausnehmen, tranchieren, mit dem Gemüse anrichten.
Dazu passt: 
Kartoffelstock.

Service

Nährwert pro Portion:
  • 476 kcal
  • 23 g
  • Kh 20 g
  • 44 g

Kundenbewertung für dieses Rezept