Baeckeoffe

Baeckeoffe

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und so braucht auch dieses Römertopf-Schmorgericht etwas mehr Aufwand!

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Marinieren: ca. 12 Std.
Schmoren: ca. 3 Std.

Und so wirds gemacht:

  • Fleisch in eine grosse Schüssel geben. Wein und alle Zutaten bis und mit Pfefferkörnern beigeben, sodass das Fleisch vollständig mit Flüssigkeit bedeckt ist. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 12 Std. marinieren.
  • Fleisch herausnehmen, Flüssigkeit mit dem Gemüse durch ein Sieb giessen, dabei Flüssigkeit auffangen, beiseite stellen.
  • Die Hälfte der Kartoffeln in den vorbereiteten Römertopf schichten. Die Hälfte des Gemüses, der Kräuter und die Nelken darauf verteilen. Fleisch darauflegen, mit der Hälfte des Salzes und des Pfeffers würzen. Restliches Gemüse und Kräuter darauf verteilen, mit den restlichen Kartoffeln bedecken, würzen. So viel beiseite gestellte Flüssigkeit dazugiessen, dass die obere Kartoffelschicht nicht bedeckt ist, zudecken.
  • Schmoren: Römertopf in die Mitte des kalten Ofens schieben. Ofen auf 180 Grad erhitzen, Baeckeoffe ca. 3 Std. schmoren.
Nährwert pro Portion:
kcal
584
F
18g
Kh
38g
E
57g

Zusatzinformationen

  • Form: Für einen Römertopf mit Deckel, ca. 30 Min. in Wasser eingelegt
  • Hinweis: Original wird der Baeckeoffe in einem glasierten Keramiktopf aus dem Elsass zubereitet.
  • Profi-Tipps: – Damit das Fleisch in der Schüssel vollständig mit der Flüssigkeit bedeckt ist, Fleisch mit einem Teller beschweren.
  • – Statt Ochsenschwanz 200 g Schweins- oder Lammvoressen verwenden.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten