Graved-Lachs mit Wasabi-Senf

Graved-Lachs mit Wasabi-Senf

Angerichtet auf Broten und mit selbstgemachtem Senf garniert
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 45Min.ca. 45Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

400 g Lachsrückenfilet (Sushi-Qualität)
2 EL Rohzucker
2 EL Salz
0.5 EL schwarze Pfefferkörner, zerdrückt
1 Bund Dill, fein geschnitten
1 Bio-Zitrone, in Scheiben
2 EL Senf
1 EL Rapsöl
1 EL flüssiger Honig
20 g Wasabi-Nüsse, grob gehackt
30 g Nüsslisalat
1 EL Zitronensaft
2 Brötchen (z. B. Laugenzöpfli, je ca. 100 g), in Scheiben, getoastet
Und so wirds gemacht:
1. Lachs in eine Form legen. Zucker, Salz und Pfeffer mischen, darauf verteilen. Dill darüberstreuen, Zitronenscheiben darauflegen. Lachs mit Klarsichtfolie satt zudecken, ein Brett darauflegen, dieses beschweren (z. B. mit Konservendosen), ca. 2 Tage im Kühlschrank marinieren.
2. Wasabi-Senf: Senf, Öl und Honig verrühren. Nüsse daruntermischen.
3. Lachs trocken tupfen, mit einem scharfen Messer in dünne Tranchen schneiden. Nüsslisalat und Zitronensaft mischen, auf den Broten verteilen. Lachs darauflegen, mit wenig Senf garnieren, Rest dazu servieren.
Ergibt: 
Ca. 12 Stück
Wasabi-Senf ca. 2 Tage im Voraus zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Service

Nährwert pro Stück:
  • 150 kcal
  • 7 g
  • Kh 13 g
  • 9 g

Kundenbewertung für dieses Rezept