Zart gegartes Carpaccio

Zart gegartes Carpaccio

Schweinsfilet mit Petersilie und Brot serviert oder als Vegi-Tip mit Eiern
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

1 EL Olivenöl
1 falsches Schweinsfilet (runder Mocken, ca. 300 g)
0.5 TL Salz
wenig Pfeffer
1 EL Butter
1 Schalotte, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
50 g tiefgekühlte Erbsli
0.5 dl Gemüsebouillon
0.5 dl Rahm
0.5 Bund glattblättrige Petersilie, grob geschnitten
Salz, nach Bedarf
Pfeffer, nach Bedarf
50 g Sbrinz, fein gehobelt
Und so wirds gemacht:
1. Ofen auf 80 Grad vorheizen. Platte vorwärmen.
2. Öl in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Fleisch würzen, rundum ca. 5 Min. anbraten. Fleischthermometer an der dicksten Stelle einstecken, auf die vorgewärmte Platte legen.
3. Niedergaren: ca. 13/4 Std. in der Mitte des Ofens. Die Kerntemperatur soll ca. 65 Grad betragen. Fleisch herausnehmen.
4. Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Schalotte und Knoblauch andämpfen, Erbsli ca. 2 Min. mitdämpfen. Bouillon und Rahm dazugiessen, aufkochen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 5 Min. köcheln, etwas abkühlen. Petersilie beigeben, pürieren, würzen.
5. Fleisch quer zur Faser fein tranchieren, auf Tellern anrichten. Sauce und Sbrinz darauf verteilen.
Schneller: Gekochten Schweinsbraten in Tranchen verwenden.
Fleisch und Sauce ca. 1 Tag im Voraus zubereiten, separat zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Fleisch ca. 1 Std. vor dem Servieren tranchieren, zugedeckt beiseite stellen.
Brot, getoastet.
Statt falsches Schweinsfilet hart gekochte Eier (2 Stück pro Person), in Scheiben, verwenden.

Service

Nährwert pro Portion:
  • 248 kcal
  • 17 g
  • Kh 3 g
  • 22 g

Kundenbewertung für dieses Rezept