Crevettencurry mit Nudeln

Crevettencurry mit Nudeln

Für dieses Gericht verwenden Sie Currypaste mit mildem oder scharfen Geschmack und servieren es mit Tomaten.
 
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

350 g Teigwaren (z. B. Tagliatelle)
Salzwasser, siedend
2.5 dl Kokosmilch
1.5 dl Gemüsebouillon
2 EL rote Currypaste
1 EL Fischsauce
1 TL Rohzucker
1 Limette, heiss abgespült, trocken getupft, abgeriebene Schale und Saft
2 Stängel Zitronengras, gequetscht
2 cm Ingwer, in Scheibchen
500 g geschälte rohe Riesencrevetten-Schwänze
250 g Cherry-Tomaten, halbiert
2 EL Koriander, fein geschnitten
Und so wirds gemacht:
1. Teigwaren im Salzwasser al dente kochen, abtropfen.
2. Kokosmilch und Bouillon aufkochen, Hitze reduzieren. Currypaste und alle Zutaten bis und mit Ingwer beigeben, unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Min. köcheln. Zitronengras und Ingwer entfernen.
3. Crevetten und Tomaten beigeben, bei kleiner Hitze ca. 4 Min. köcheln. Teigwaren daruntermischen, Koriander darüberstreuen.
Milder: Gelbe Currypaste verwenden. Schärfer: Grüne Currypaste verwenden.
Curry ohne Crevetten, Tomaten und Koriander ca. 1 Tag im Voraus zubereiten, auskühlen, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Curry kurz vor dem Servieren fertig zubereiten.

Service

Nährwert pro Portion:
  • 560 kcal
  • 13 g
  • Kh 74 g
  • 37 g

Kundenbewertung für dieses Rezept