Fischstrudel mit Orangenbutter

Fischstrudel mit Orangenbutter

Mit Zanderfilet und Saibling im Teig gebacken und zur selbstgemachten Butter serviert.

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 25 Min.
4 Personen
Nährwert pro Portion:
kcal
428
F
21g
Kh
19g
E
41g

Und so wirds gemacht:

  • Orangenbutter: Butter und alle Zutaten bis und mit Pfeffer mit den Schwingbesen des Handrührgeräts ca. 2 Min. schaumig rühren. Butter in einen Spritzsack mit gezackter Tülle (ca. 11 mm Ø) geben, Rosetten auf einen Teller spritzen, kühl stellen.
  • Fischfilets mit einer Pinzette von allfälligen Gräten befreien, würzen.
  • Teigblätter sorgfältig auseinanderfalten, ein Teigblatt mit wenig Öl bestreichen, einige Kräuter darauf verteilen. Ein Saiblingfilet auf die untere Hälfte des Teiges legen, einige Kräuter und ein Zanderstück darauflegen. Seitliche Teigränder einschlagen, locker zu einem Strudel aufrollen, mit dem Verschluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit wenig Öl bestreichen. Restliche Strudel gleich formen.
  • Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, mit der Orangenbutter servieren.

Zusatzinformationen

  • Butterrosetten auf einen mit Klarsichtfolie bedeckten Teller spritzen, so lassen sie sich besser lösen. Statt Zanderfilets 4 geschälte rohe Riesencrevetten verwenden.
  • Orangenbutter ca. 1 Tag im Voraus zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
  • Blattsalat mit gerösteten Mandelblättchen, Rüeblisalat.
  • Schärfer: 1 Chili, entkernt, fein gehackt, mit der Butter verrühren.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten