Schwarzwälder-Pavlova

Schwarzwälder-Pavlova

Mit Kirschen, aber auch Zwetchgen oder Pfirsichen sehr lecker.

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen: ca. 2 Std.
vegetarisch

Und so wirds gemacht:

  • Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt. Restlichen Zucker und Essig beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee feinporig, glänzend und sehr steif ist. Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech (ca. 20 cm Ø) verteilen, mit einer Gabel Spitzen formen.
  • Backen/trocknen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 150 Grad vorgeheizten Ofens. Hitze auf 120 Grad reduzieren, Pavlova ca. 1 Std. 40 Min. trocknen lassen. Pavlova im ausgeschalteten, geöffneten Ofen auskühlen. Pavlova herausnehmen, auf eine Tortenplatte schieben.
  • Kirschen mit dem Zucker und dem Zitronensaft zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 5 Min. knapp weich köcheln, etwas abkühlen, Kirsch daruntermischen.
  • Rahm steif schlagen, Crème fraîche daruntermischen, auf der Pavlova verteilen. Die Hälfte der Kirschen mit etwas Saft darauf verteilen. Schokoladespäne darüberstreuen, mit Puderzucker bestäuben. Restliche Kirschen dazu servieren.
Nährwert pro Portion (1⁄6):
kcal
496
F
24g
Kh
60g
E
8g

Zusatzinformationen

  • Form: Für 6–8 Personen
  • Statt Kirschen Sauerkirschen, Pfirsiche oder Zwetschgen, in Schnitzen, oder tiefgekühlte Kirschen, angetaut, verwenden.
  • Die Pavlova schmeckt frisch am besten.
  • Kirschen ca. 1 Tag im Voraus zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten