Raclette-Gratin

Raclette-Gratin

Racletteplausch fix und fertig: Die Kartoffeln kommen schon mit dem geschmolzenen Raclettekäse aus dem Ofen.

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Gratinieren: ca. 15 Min.
4 Personen
Nährwert pro Person:
kcal
740
F
43g
Kh
41g
E
47g

Zubereitung

  • 6
    mittelgrosse Gschwellti (je ca. 150 g)
    längs halbieren, mit dem Kugelausstecher bis auf einen ca. 5 mm dicken Rand aushöhlen, Kartoffelhälften in die vorbereitete Form legen. Inneres in einer Schüssel mit einer Gabel fein zerdrücken
  • 400 g
    geräuchertes Rippli (z.B. Nierstück, Hals), in ca. 1 cm grossen Würfeln
    beigeben, mischen, Kartoffeln damit füllen
  • 6
    Scheiben Raclettekäse (ca. 450 g), quer halbiert
    darauf legen
  • wenig
    Pfeffer aus der Mühle
    würzen

Zusatzinformationen

  • Form: für eine weite ofenfeste Form von ca. 3 Litern, gefettet
  • Gratinieren: ca. 15 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
  • Tipps Kartoffeln im Dampfkochtopf kochen. Wasser bis zum Siebeinsatz füllen. Kochzeit ca. 7 Min. Topf langsam abkühlen, so springen die Kartoffeln weniger auf.
  • Statt Rippli Bratenresten oder Schinkenwürfeli verwenden.
  • Gschwellti halbieren, Rippliwürfel darauf verteilen, mit Raclettekäse belegen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten