Glutenfreie Laugenbrötli

Glutenfreie Laugenbrötli

Gar nicht so schwierig, glutenfreie Laugenbrötli selbst zu backen. Das Resultat ist beeindruckend!

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Aufgehen lassen: ca. 20 Min.
Backen: ca. 20 Min.
vegetarisch

Und so wirds gemacht:

  • Mehl, Salz, Xanthan, Flohsamenschalen, Agar-Agar und Hefe in der Schüssel der Küchenmaschine mischen.
  • Buttermilch, Öl und Honig dazugiessen. Mit dem K-Haken der Küchenmaschine rasch auf hoher Stufe zu einem feuchten Teig kneten. Teig zugedeckt ca. 10 Min. ruhen lassen.
  • Teig in 7 Portionen teilen, zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

    Ofen auf 50 Grad vorheizen.

  • Wasser mit dem Natron aufkochen, Hitze reduzieren. Teigkugeln nacheinander mit einer Schaumkelle ins leicht siedende Natronwasser geben, ca. 30 Sek. ziehen lassen, wenden, nochmals ca. 30 Sek. ziehen lassen, zurück aufs Blech legen.
  • Kugeln einschneiden, Salz darüberstreuen. Blech in den Ofen schieben, Ofen ausschalten, bei geschlossenem Ofen ca. 20 Min. aufgehen lassen. Blech herausnehmen, Ofen auf 180 Grad (Heissluft) vorheizen. ^
  • Backen: ca. 25 Min. Herausnehmen, mit etwas Buttermilch bestreichen, Brötli auf einem Gitter auskühlen.
Nährwert pro Stück:
kcal
326
F
7g
Kh
58g
E
5g

Zusatzinformationen

  • Ergibt 7 Stück
  • Achten Sie beim Dazugiessen der Buttermilch darauf, dass der Teig genügend feucht ist. Er bindet beim Quellenlassen noch etwas nach.
  • Wenn Sie den Teig nach dem Portionieren etwas flach drücken und zugedeckt einige Minuten auf der Arbeitsfläche ruhen lassen, entspannt er sich und bekommt beim Formen eine etwas glattere Oberfläche.
  • Die Laugenbrötli können Sie ganz nach Ihrem Geschmack etwas anders aromatisieren. Mischen Sie zum Beispiel 2 TL Senfkörner unter den Teig, oder streuen Sie statt Meersalz Kümmel darüber.

Bewertungen

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte