Glutenfreie Zwetschgen-Knödel

Glutenfreie Zwetschgen-Knödel

Ein glutenfreier Herbstgenuss: traditionelle Zwetschgen-Knödel mit Kompott.

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Butter in einer Bratpfanne flüssig werden lassen. Paniermehl und Zucker beigeben, unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. rösten, Brösmeli beiseite stellen.
  • Zwetschgen in Schnitze schneiden, mit Zucker und Wasser zugedeckt ca. 5 Min. knapp weich köcheln. Zwetschgen herausnehmen, Saft ca. 1 Min. einkochen, Zwetschgen wieder beigeben, Kompott beiseite stellen.
  • Kartoffeln im siedenden Wasser ca. 20 Min. weich kochen. Gschwellti noch heiss schälen, durchs Passe-vite in eine Schüssel treiben. Butter in Stücken unter die noch warmen Kartoffeln mischen. Ei verklopfen, mit Mehl, Zucker, Zimt und Salz beigeben, zu einem glatten, weichen Teig zusammenfügen.
  • Teig in 8 Portionen teilen, etwas flach drücken. Je zwischen zwei Zwetschgenhälften einen Würfelzucker geben, etwas zusammendrücken, auf eine Portion Teig legen, mit Teig umschliessen, mit bemehlten Händen zu Kugeln formen. Knödel portionenweise im leicht siedenden Wasser je ca. 20 Min. ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, in den Brösmeli wenden, mit dem Zwetschgenkompott servieren.
Nährwert pro Portion (1/8):
kcal
349
F
11g
Kh
57g
E
4g

Zusatzinformationen

  • Ergibt: 8 Stück
  • Tipp: Die Knödel schmecken frisch und warm serviert am besten.

Bewertungen

Bewertungen ansehen
    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte