Gemüse mit Dips

Gemüse mit Dips

Aus Rucola, Avocados und Eiern samt frischen Kräutern und Kürbiskernen lassen sich ausgezeichnete Dips zubereiten.

Vor- und zubereiten: ca. 55 Min.
vegetarisch
Anzahl Personen

Gemüse

  • 500 g
    Gemüse, z. B. Zucchini, Gurken, Rüebli, Peperoni, Stangensellerie, Fenchel, Tomaten, Radiesli
    in Stengel oder Schnitze schneiden, Radiesli ganz lassen, auf einer Platte dekorativ anordnen

Rucola-Dip

  • 50 g
    Rucola
  • 125 g
    Meerrettich-Cantadou
  • 150 g
    Rahmquark
  • 1 EL
    Milch
  • Pfeffer aus der Mühle
    alles im Mixer fein pürieren

Avocado-Dip

  • 1
    reife Avocado, halbiert
    Kern entfernen, Fruchtfleisch herauslösen
  • 1
    Limone, Saft
  • 1
    Schalotte, fein gehackt
  • nach Bedarf
    Salz, Pfeffer, Cayenne
    zur Avocado geben, fein pürieren
  • 0.5 Bund
    Schnittlauch, geschnitten
    zuletzt daruntermischen

Salsa verde

  • 4
    Scheiben Toastbrot, ohne Rinde, gewürfelt
  • 2 dl
    heisse Gemüsebouillon
    Bouillon übers Brot giessen, aufsaugen lassen, mit Gabel fein zerdrücken
  • 1
    hart gekochtes Ei, fein gehackt
  • 1 Bund
    Kräuter, fein geschnitten, z. B. Schnittlauch, Basilikum, Thymian, Salbei, Petersilie
  • 2 EL
    Kürbiskerne
  • 1.5 EL
    Weissweinessig
  • 2 EL
    geriebener Parmesan
  • nach Bedarf
    Salz und Pfeffer
    alles mit der Brotmasse gut vermischen

Zusatzinformationen

  • Anrichten: Dips in Schälchen verteilen und garnieren (Rucola-Dip mit 2–3 Rucolablättern, Avocado-Dip mit Schnittlauch, Salsa verde mit gehackten Kürbiskernen). Mit dem Gemüse zum Apéro oder als Vorspeise servieren.
  • Tipps Gemüse und Dips 1–2 Std. im voraus zubereiten, zugedeckt kühl stellen.
  • Übriggebliebene Dips für eine Salatsauce weiterverwenden.
  • An Stelle von Rucola Kresse verwenden.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten