Pizokelgratin

Pizokelgratin

Ein deftiges Gratin mit Wirz, Bündner Bergkäse und Bauernspeck.

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Quellen lassen: ca. 30 Min.
Gratinieren: ca. 20 Min.
4 Personen
Nährwert pro Pro Person:
kcal
741
F
35g
Kh
68g
E
39g

Pizokelteig

  • 350 g
    Mehl
  • 1 TL
    Salz
    in einer Schüssel mischen, in der Mitte eine Mulde eindrücken
  • 2 dl
    Milch
  • 3
    frische Eier
    verrühren, nach und nach unter Rühren in die Mulde giessen, mit einer Kelle zu einem glatten Teig verrühren. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. quellen lassen
  • 400 g
    Wirz, in Streifen
  • 2 Liter
    Salzwasser, siedend
    Wirz ca. 2 Min. blanchieren, mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen, in die vorbereitete Form geben
  • Pizokel formen: Teig portionenweise auf einem nassen Stielbrett ausstreichen. Spachtel ins heisse Wasser tauchen, mit dem Spachtel Teigstreifen abstechen, Pizokel abstechen und ins leicht siedende Wasser schieben. Sobald die Pizokel an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen, in die Form geben, mit dem Wirz mischen. So weiterfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.
  • 200 g
    Bündner Bergkäse, grob gerieben
    über den Gratin streuen
  • 100 g
    Bauernspeck in Tranchen, in Streifen
  • 1
    Zwiebel, in feinen Streifen
  • 5
    Salbeiblätter, in Streifen
    alles auf dem Gratin verteilen
  • Gratinieren: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.

Zusatzinformationen

  • Form: Für eine weite ofenfeste Form von ca. 3 Litern, gefettet
  • Tipp: Lässt sich vorbereiten: Gratin ca. 1 Tag im Voraus vorbereiten, auskühlen, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Die Gratinierzeit verlängert sich um 5–10 Minuten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten