Focaccia

Focaccia

Vielseitig befüllbares Focacciabrot. Variante mit Rucola und Rohschinken und Mascarpone-Gorgonzola.

Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Aufgehen lassen: ca. 1 Std.
Backen: ca. 25 Min.

Zubereitung

Anzahl Personen
  • 500 g
    Mehl
  • 1.5 TL
    Salz
  • 0.5
    Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
    alles in einer Schüssel mischen
  • 3.25 dl
    lauwarmes Wasser
  • 3 EL
    Olivenöl
    beigeben, mischen, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen
  • 3 EL
    Olivenöl
    zum Bestreichen
  • 1 EL
    Rosmarin, fein geschnitten
  • 0.5 EL
    grobkörniges Meersalz
    zum Bestreuen
  • Formen: Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, ca. 2 cm dick flach drücken. Oberfläche kreuzweise einschneiden oder mit den Fingern Grübchen eindrücken. Teig mit der Hälfte des Öls bestreichen, Rosmarin und Salz darüberstreuen.
  • Backen: ca. 25 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, mit dem restlichen Öl beträufeln, auf einem Gitter etwas abkühlen, lauwarm servieren.
Nährwert pro Pro Person:
kcal
587
F
19g
Kh
88g
E
15g

Zusatzinformationen

  • Focaccia con prosciutto crudo: Focaccia quer halbieren, mit Butter bestreichen, mit ca. 200 g Rohschinken (San Daniele) und ca. 50 g Rucola, evtl. grobe Stiele entfernt, füllen.
  • Focaccia con Masgonzola: Focaccia quer halbieren, mit ca. 200 g Masgonzola (Mascarpone-Gorgonzola) bestreichen.
  • Hinweis: Der Ursprung der Focaccia liegt in der Region Ligurien. Die Focaccia ist heute jedoch in ganz Italien bekannt und wird vielseitig gefüllt.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten