Nektarinen-Cheesecake

Nektarinen-Cheesecake

Wie ein fruchtiger Schutzpanzer reihen sich die Nektarinenspitzen auf dem Cheescake auf. Aber keine Angst: Vernaschen erlaubt!
 
ca. 40Min.ca. 40Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

150 g Mehl
60 g Zucker
1 Prise Salz
1 Bio-Zitrone, nur abgeriebene Schale
70 g Butter, in Stücken, kalt
3 EL Wasser
250 g Ricotta
2 Eier
4 EL Zucker
1 TL getrocknete Lavendelblüten, nach Belieben
3 Nektarinen, in Achteln
Und so wirds gemacht:
1. Mehl, Zucker, Salz und Zitronenschale in einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Wasser beigeben, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen. Teig auf wenig Mehl zu einem Rechteck von ca. 15 x 40 cm auswallen, in die vorbereitete Form legen. Teigboden mit einer Gabel dicht einstechen.
2. Ricotta und alle Zutaten bis und mit Lavendel verrühren, auf dem Teigboden verteilen, Nektarinenschnitze mit den Spitzen nach oben darauflegen.
Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Nach der Hälfte der Backzeit mit Backpapier bedecken. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
Form: 
Für das Backblech «della Nonna» oder ein Wähenblech von ca. 24 cm ø, gefettet
Tipp: 
Schmeckt frisch am besten.
Ricotta Galbani verleiht mit Leichtigkeit Ihren Gerichten einen besonders milden und frischen Geschmack.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept