Rhabarbertorte Dorothée

Rhabarbertorte Dorothée

Diese fruchtige Torte wird bei Betty Bossi schon seit vielen Jahren gebacken – sozusagen ein "Rezept, das Geschichte schrieb".

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Backen: ca. 1 Std.
8 Personen
Nährwert pro Stück (1/8):
kcal
420
F
21g
Kh
52g
E
6g

Teig

  • 100 g
    Butter
    in einer Schüssel weich rühren
  • 200 g
    Zucker
  • 1 Päckli
    Vanillezucker
  • 1 Prise
    Salz
    alles darunterrühren
  • 3
    Eier
    eines nach dem andern darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse hell ist
  • 200 g
    Mehl
  • 0.5
    Päckli Backpulver
    mischen, unter die Masse mischen
  • 500 g
    Rhabarber, geschält, evtl. halbiert, in Würfeli
    daruntermischen, Teig in die vorbereitete Form füllen

Glasur

  • 100 g
    dunkle Schokolade (z.B. Crémant), zerbröckelt
  • 1 dl
    Rahm
    in einer Pfanne erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist
  • frische Früchte oder Zucker-Verzierungen
    auf die noch feuchte Glasur legen

Zusatzinformationen

  • Form: für die «Rosetten-Backform», gefettet, oder eine Springform von ca. 24 cm Ø, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet
  • Backen: ca. 1 Std. auf der untersten Rille des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, abkühlen, aus der Form nehmen, auf ein Gitter stürzen, auskühlen.
  • Glasieren: Torte mit dem Gitter auf ein Backpapier stellen. Ganze Glasur noch warm auf einmal auf die Tortenoberfläche giessen, durch leichtes Bewegen der Torte über Oberfläche und Rand fliessen lassen. Wenn nötig, aufgefangene Glasur mit dem Spachtel am Rand verstreichen.
  • Tipp: Die in der Rosetten-Backform gebackene Torte vor dem Glasieren vierteln, sodass 4 Herzen entstehen.
  • Schneller: 1 Beutel dunkle Kuchenglasur (ca. 125 g) verwenden.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten