Pouletgratin

Pouletgratin

Mit einer Füllung aus Gschwellti, Mascarpone und Pfeffer-Frischkäse.

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Backen: ca. 30 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Ofen auf 200 Grad vorheizen.

    Kartoffeln offen im siedenden Salzwasser ca. 20 Min. weich kochen. Wasser abgiessen, Kartoffeln noch heiss schälen, etwas abkühlen, 4 davon beiseite legen, Rest an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben.

  • Firschkäse und Mascarpone mit Kartoffeln mischen, salzen. Bei den Pouletbrüstli mit einem spitzen Messer seitlich eine Tasche einschneiden, mit der Kartoffelmassse füllen, mit Zahnstocher verschlissen, würzen, in die vorbereitete Form legen.
  • Maizena mit Sherry anrühren, mit Rahm und Pelati in einer Pfanne unter Rühren aufkochen. Petersilie grob schneiden, Pfefferkörner abtropfen, beides beigeben, würzen, Sauce über die Pouletbrüsli giessen. Beiseite gestellte Kartoffeln in Scheiben schneiden, ziegelartig neben die Pouletbrüstli legen.
  • Backen: ca. 30 MIn. in der Mitte des Ofens.
Nährwert pro Portion (1/4):
kcal
705
F
38g
Kh
41g
E
45g

Zusatzinformationen

  • Form: Für eine Gratinform von ca. 1½ Litern, gefettet
  • Tipp: Grüne Pfefferkörner durch frische, in Streifen geschnittene Chilis ersetzen.
  • Lässt sich vorbereiten: Gratin ca. ½ Tag im Voraus ofenfertig zubereiten, in der Form zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Bewertungen

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte