Panna cotta

Panna cotta

Immer noch en vogue oder bereits ein Klassiker? Die Panna cotta ist die italienische Antwort auf das bewährte Caramel-Chöpfli – nur viel wandelbarer.

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Kühl stellen: ca. 4 Std.

Zubereitung

Anzahl Personen
  • 6 dl
    Halbrahm
  • 2.5 EL
    Zucker
  • 1
    Vanillestängel, längs aufgeschnitten, Samen ausgekratzt
    in einer Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren, Flüssigkeit ca. 10 Min. auf 5 dl einköcheln. Vanillestängel entfernen, Pfanne von der Platte ziehen
  • 2 EL
    Amaretto
  • 4 Blatt
    Gelatine, ca. 5 Min. in kaltem Wasser eingelegt, abgetropft
    sofort unter die heisse Flüssigkeit rühren, durch ein Sieb in eine Schüssel giessen, kühl stellen, bis die Masse am Rand leicht fest ist. Glatt rühren, in die kalt ausgespülten Förmchen füllen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 4 Std. fest werden lassen
  • 4 EL
    Amaretto
  • 4
    frische Feigen, in Scheiben
    beträufeln, kurz marinieren

Zusatzinformationen

  • Form: für 4 Förmchen von je ca. 1 1/2 dl
  • Servieren: Panna cotta mit den Fingerspitzen sorgfältig vom Förmchenrand lösen, auf Teller stürzen. Förmchen und Teller leicht schräg halten und schütteln, bis sich das Panna cotta löst. Mit den marinierten Feigen anrichten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten