Gestürzter Aprikosenkuchen

Gestürzter Aprikosenkuchen

Katapultieren Sie sich bei Ihren Gästen nach oben mit gestürztem Aprikosenkuchen, caramelisiert und passend zu Vanilleglace!
 
ca. 40Min.ca. 40Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

90 g Zucker
30 g Butter, in Stücken
1 EL Rosmarin, fein geschnitten
550 g Aprikosen, halbiert, entsteint
120 g Zucker
4 Eigelbe
1 EL heisses Wasser
4 Eiweisse
1 Prise Salz
2 EL Zucker
50 g Hartweizengriess
50 g gemahlene geschälte Mandeln
50 g Mehl
Und so wirds gemacht:
1. Zucker in der vorbereiteten Form verteilen.
2. Caramelisieren: ca. 9 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens, bis der Zucker hellbraun ist. Herausnehmen, Hitze auf 180 Grad reduzieren. Butter und Rosmarin auf dem Caramel verteilen, Aprikosen mit der Schnittfläche nach unten darauflegen.
3. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in einer Schüssel mit den Schwingbesen des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse schaumig ist.
4. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt. Griess, Mandeln und Mehl mischen, lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen. Teig auf den Aprikosen verteilen.
5. Backen: ca. 45 Min. Herausnehmen, etwas abkühlen, Formenrand entfernen, Kuchen auf eine Platte stürzen, lauwarm oder kalt servieren.
Form: 
Für eine Springform von ca. 24 cm Ø, Boden mit Backpapier belegt
Dazu passt: 
Vanilleglace, Vanillecreme.
Haltbarkeit: 
In Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 1 Tag.

Service

Nährwert pro Stück (1/12):
  • 190 kcal
  • 6 g
  • Kh 30 g
  • 4 g

Kundenbewertung für dieses Rezept