Gâteau du Vully

Gâteau du Vully

Feiner Kuchen aus Hefeteig mit Würfelzucker und Butterflöckli!

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Aufgehen lassen: ca. 135 Min.
Backen: ca. 20 Min.
vegetarisch

Und so wirds gemacht:

  • Vorteig: Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken. Hefe, Zucker und Milch in der Mulde zu einem dünnen Brei anrühren, mit wenig Mehl bestäuben. Stehen lassen, bis der Brei schäumt (ca. 15 Min.).
  • Hefeteig: Salz, Milch und Butter beigeben, mischen, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Teig ins vorbereitete Blech geben, flach drücken. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen.
  • Rahm und Eigelb verrühren. Teigoberfläche mit der Hälfte bestreichen. Würfelzucker auf dem Teig verteilen, eindrücken, je ein Butterflöckli daraufgeben.
  • Backen: ca. 10 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen herausnehmen, mit der restlichen Rahm-Ei-Mischung bestreichen.
  • Fertig backen: ca. 10 Min. Kuchen herausnehmen, aus dem Blech nehmen, auf einem Gitter etwas abkühlen, lauwarm servieren.
Nährwert pro Stück (1/8):
kcal
251
F
13g
Kh
29g
E
5g

Zusatzinformationen

  • Form: Für ein Backblech von ca. 30 cm Ø, gefettet
  • Tipp: – Der Kuchen schmeckt frisch 
am besten.
  • – Dazu passen Weissweine aus der Westschweiz. Kenner wählen ein Gewächs aus der Murtenseeregion (z. B. Riesling Sylvaner, Chasselas, Pinot noir oder Rosé du Vully).

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten