Französischer Birnenkuchen

Französischer Birnenkuchen

Unsere leckere Empfehlung: Kuchen lauwarm mit sehr kaltem Schlagrahm geniessen!

Vor- und zubereiten: ca. 0 Min.

Zubereitung

Anzahl Personen
  • 75 g
    Zucker
  • 2 EL
    Wasser
    zusammen in weiter Chromstahlpfanne ohne Rühren aufkochen. Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Hin- und Herbewegen der Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Caramel entsteht, Pfanne von der Platte ziehen
  • 3 EL
    heisses Wasser
    dazugiessen, weiterköcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat, ca. 5 Min. zu Sirup einkochen, in das vorbereitete Blech giessen
  • 2.5
    Birnen, geschält, entkernt
    in ca. 1 1/2 cm dicke Schnitze schneiden und rosettenförmig in den Caramelsirup legen
  • 100 g
    Butter
    in einer Schüssel weich rühren
  • 80 g
    Zucker
  • 1 Prise
    Salz
    beides darunter rühren
  • 2
    Eier
    beigeben, weiterrühren, bis die Masse hell ist
  • 0.5
    unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale
    beigeben, mischen
  • 100 g
    Mehl
  • 0.5 TL
    Backpulver
    beides sieben, unter die Masse rühren, auf den Birnen verteilen

Zusatzinformationen

  • Form: für ein Backblech* von 24 cm Ø , Blech einfetten
  • * Ein beschichtetes Blech eignet sich am besten.
  • Backen: Ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, ca. 10 Min. abkühlen, Rand mit Messer lösen, Kuchen auf eine Platte stürzen.
  • Haltbarkeit: In Folie eingepackt im Kühlschrank, ca. 2 Tage.
  • Tipps: – Harte Birnen evtl. in wenig Zuckerwasser mit Zitronensaft kurz vorkochen.
  • – Statt frische Kompottbirnen aus der Dose verwenden.

  • – Der Kuchen schmeckt lauwarm mit sehr kaltem Schlagrahm besonders gut.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten