Schokoladetorte Surfin

Schokoladetorte Surfin

Für diesen leckeren Kuchen brauchen Sie weder einen Backkurs noch Surfunterricht!
 
ca. 0Min.ca. 0Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

150 g Butter in einer Schüssel weich rühren
125 g Zucker
6 Eigelbe beides beigeben, weiterrühren, bis die Masse hell ist
150 g dunkle Schokolade
2.5 EL Wasser schmelzen*, darunter rühren
6 Eiweisse
1 Prise Salz zusammen steif schlagen
2 EL Zucker beigeben, kurz weiterschlagen
200 g geschälte Mandeln, gemahlen
2 EL Maizena mischen, lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunter ziehen, in die vorbereitete Form füllen

Glasur

3 EL Johannisbeergelee warm werden lassen, Tortenoberfläche und -rand bestreichen
150 g dunkle Schokolade
2.5 EL Wasser Schokolade im Wasserbad schmelzen
75 g Puderzucker dazusieben, mischen
40 g Butter, in Stücken portionenweise beigeben, nur so lange rühren, bis die Glasur glatt ist, Schüssel aus dem Wasserbad nehmen, Glasur auf die Tortenmitte giessen, verteilen, nur am Rand mit breitem Messer glatt streichen
Backen: 
ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, leicht abkühlen, Formenrand entfernen, auf ein Gitter stürzen, Boden und Papier entfernen, auskühlen.
Form: 
Für eine Springform von 24–26 cm Ø , Boden mit Backpapier belegen, Rand einfetten und bemehlen
* Schokolade schmelzen: Die grob zerbröckelte Schokolade mit dem Wasser im nicht zu heissen Wasserbad schmelzen. Schüssel herausnehmen, Schokolade glatt rühren und unter die Masse mischen.
Verzierungen: 
Mit Spritzglasur auf die feste Glasur auftragen. Nach Belieben Zuckerblüemli, geschälte Mandeln oder andere Verzierungen auf die noch weiche Glasur legen. Torte erst kühl stellen, wenn die Glasur fest ist, damit sie nicht matt wird.
Haltbarkeit: 
In Folie eingepackt im Kühlschrank, ca. 1 Woche.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept