Quittenstrudel

Quittenstrudel

Es duftet frisch aus dem Ofen nach Strudel, gefüllt mit Sultanienn, Baumnusskernen und Quitten.

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Backen: ca. 35 Min.
vegetarisch
Anzahl Personen

Strudelteig

  • 250 g
    Mehl oder Zopfmehl
  • 0.75 TL
    Salz
    in einer Schüssel mischen
  • 1
    Ei
  • 3 EL
    Öl
  • 5 EL
    lauwarmes Wasser
    alles gut verrühren, beigeben, mit einer Kelle zusammenfügen, auf wenig Mehl zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten, zu einer Kugel formen, unter einer heiss ausgespülten Schüssel bei Raumtemperatur ca. 30 Min. ruhen lassen

Füllung

  • 1 kg
    Quitten
    mit einem Tuch abreiben, schälen, an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben
  • 6 EL
    Zucker
  • 2 EL
    Zitronensaft
  • 1 Prise
    Salz
  • 50 g
    Baumnusskerne, fein gehackt
  • 50 g
    Sultaninen
    alles beigeben, mischen
  • 50 g
    Butter, flüssig, abgekühlt
    zum Bestreichen
  • Puderzucker
    zum Bestäuben
Nährwert pro Pro Stück (1/12):
kcal
227
F
10g
Kh
30g
E
4g

Zusatzinformationen

  • Fertig stellen: Teig auf wenig Mehl rechteckig, möglichst dünn auswallen, auf ein Tuch legen. Mit bemehlten Händen von der Mitte her sorgfältig ausziehen, bis der Teig überall durchscheinend ist. Teig bestreichen, untere Teighälfte mit Füllung belegen, dabei einen ca. 4 cm breiten Rand frei lassen. Seitliche Ränder einschlagen. Tuch leicht hochheben, Strudel locker aufrollen, mit dem Verschluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, bestreichen.
  • Backen: ca. 35 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Strudel während des Backens mehrmals mit der restlichen Butter bestreichen, herausnehmen, auf ein Gitter schieben, abkühlen. Bestäuben, lauwarm servieren.
  • Haltbarkeit: Der Strudel schmeckt frisch am besten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten