Panettone

Panettone

Die Würfel sind gefallen: Im Panettone stecken Sultanien, Orangeat- und Zitronatwürfeli

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Aufgehen lassen: ca. 5 Std.
Backen: ca. 1 Std.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Pro Stück (1/8):
kcal
461
F
18g
Kh
66g
E
8g

Zubereitung

  • 400 g
    Mehl
    in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken

Vorteig

  • 0.5
    Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
  • 1 EL
    Zucker
  • 3 EL
    Milch
    alles in der Mulde zu einem dünnen Brei anrühren, mit wenig Mehl bestreuen. Stehen lassen, bis der Brei schäumt (ca. 15 Min.)
  • 1 TL
    Salz
  • 80 g
    Zucker
  • 2 Päckli
    Vanillezucker
  • 1
    unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale
  • 150 g
    Butter, weich, in Stücken
  • 3 EL
    Milch
  • 2
    frische Eier, verklopft
    alles beigeben, mischen, zu einem weichen, glatten Teig kneten, zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufgehen lassen
  • 75 g
    Sultaninen
  • 25 g
    Orangeatwürfeli
  • 25 g
    Zitronatwürfeli
    alles unter den Teig mischen, zu einer Kugel formen, in den vorbereiteten Ring geben, nochmals ca. 3 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen (siehe unten)
  • wenig
    Butter, flüssig, abgekühlt
    Panettone damit bestreichen
  • 2 EL
    Puderzucker
  • je 1 TL
    Mehl und Vanillezucker
    alles mischen, zum Bestäuben

Zusatzinformationen

  • Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 160 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, abkühlen, Ring entfernen, auf einem Gitter auskühlen. Kurz vor dem Servieren bestäuben.
  • Form: Für einen Panettone-Ring (siehe unten), gefettet, auf ein rundes Backblech gestellt
  • Haltbarkeit: Der Panettone schmeckt frisch am besten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten