Apfel-Rhabarber-Kuchen

Apfel-Rhabarber-Kuchen

Spricht der Apfel: "Aber, aber, sagte der Rhabarber, bevor er im Kuchen vernascht, schon nicht mehr da war!"
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

Rührteig

150 g Butter in einer Schüssel weich rühren
120 g Zucker
1 Prise Salz darunter rühren
4 Eier ein Ei nach dem andern darunter rühren
1 unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale beigeben, weiterrühren, bis die Masse hell ist
350 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver mischen, unter die Masse mischen
2.5 dl Buttermilch
300 g Rhabarber, in ca. 2 cm langen Stücken
4 kochfeste Äpfel (z. B. Maigold), geschält, in ca. 1 cm grossen Würfeln alles darunter mischen, Masse ins vorbereitete Blech geben, glatt streichen

Streusel

80 g Mehl
80 g Zucker
50 g Butterflöckli alles in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel mischen, bis die Masse krümelig ist, darüber streuen
Backen: 
ca. 40 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, abkühlen, aus dem Blech nehmen. In Quadrate von ca. 7 cm schneiden, lauwarm servieren.
Form: 
Für ein rechteckiges Backblech, gefettet
Haltbarkeit: 
In Folie eingepackt im Kühlschrank 2 Tage.

Service

Nährwert pro Pro Stück (1/16):
  • 317 kcal
  • 16 g
  • Kh 37 g
  • 6 g

Kundenbewertung für dieses Rezept