Spanakopita (griechische Spinatpastete)

Spanakopita (griechische Spinatpastete)

Für diese Pastete wird eine raffinierte Feta-Spinatfüllung mit Teigblättern in ein Blech geschichtet. Aussen wunderbar knusprig und innen schön saftig.

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen: ca. 35 Min.
vegetarisch

Und so wirds gemacht:

  • Ofen auf 180 Grad vorheizen.

    Spinat gut ausdrücken, in eine Schüssel geben. Bundzwiebeln in feine Ringe, Feta in Würfeli schneiden. Dill fein schneiden, alles beigeben. Eier daruntermischen, würzen.

  • Teigblätter entrollen, je zwei Teigblätter mit wenig Öl bestreichen, sich leicht überlappend in ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Vorgang wiederholen, bis die Hälfte der Teigblätter aufgebraucht ist. Spinatmasse auf dem Teig verteilen. Zwei Teigblätter mit Öl bestreichen, sich leicht überlappend auf die Füllung legen. Vorgang mit den restlichen Teigblättern wiederholen. Teig ringsum mit den Handkanten nach unten drücken, damit sich die überstehenden Teigränder aufrichten. Teig mit Öl bestreichen, mit einem scharfen Messer 12 gleich grosse Stücke vorschneiden.
  • Backen: ca. 35 Min. in der unteren Hälfte des Ofens. Dabei von Zeit zu Zeit mit dem restlichen Öl bestreichen. Herausnehmen, ca. 10 Min. ruhen lassen, vorgeschnittene Stücke durchschneiden.
Nährwert pro Portion (1/4):
kcal
1102
F
69g
Kh
78g
E
38g

Zusatzinformationen

  • Tipp: Wenn Sie keinen Filoteig finden, verwenden Sie 4 Päckli Strudelteig (ca. 480 g), die Pastete gelingt auch damit perfekt.

Bewertungen

Bewertungen ansehen

    Zu diesem Rezept passt:

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte