Zitronencake mit Rahmglace und Minze

Zitronencake mit Rahmglace und Minze

Wer kennt ihn nicht? Seit Jahren erfreut uns der getränkte Zitronencake. Neu interpretiert, nun als saftiger, zitroniger Dessertboden mit Glace und abgerundet mit dem Frischekick aus dem selbstgemachten Pfefferminzzucker.

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen: ca. 20 Min.
Trocknen lassen: ca. 2 Std.

Und so wirds gemacht:

  • Teig: Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach dem andern darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist. Zitronenschale darunterrühren.
  • Mehl, Backpulver und Muskat mischen, unter die Masse mischen. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Backen: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf dem Blech etwas abkühlen. Kuchen mit einem Holzspiesschen dicht einstechen, auskühlen.
  • Tränken: Zitronensaft, Wasser und Puderzucker verrühren, den Kuchen mit Hilfe eines Esslöffels damit tränken, ca. 10 Min. stehen lassen. Rondellen von je ca. 12 cm Ø ausstechen. Den restlichen Kuchen in Brösmeli teilen, diese ca. 2 Std. bei 70 Grad im Dörrex trocknen.
  • Pfefferminz-Zucker: Pfefferminzblätter mit dem Zucker im Cutter fein mahlen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, ca. 2 Std. trocknen. Den Pfefferminz-Zucker zerbröseln.
  • Anrichten: Zitronenkuchen in Glacebecher oder Gläser verteilen. Aus der Glace Kugeln formen, darauf verteilen, Zitronenkuchenstreusel und Pfefferminz-Zucker darüberstreuen.
Nährwert pro Stück (1/12):
kcal
552
F
26g
Kh
73g
E
7g

Bewertungen

Bewertungen ansehen
    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte