Rüebli-Linsen mit verlorenen Eiern

Rüebli-Linsen mit verlorenen Eiern

Mit Randenblättern oder Nüsslisalat servieren. Dieses Vegi-Gericht ist ein ausbalancierter Sattmacher.
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 30Min.ca. 30Min.
2 Personen2 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

1 EL Rapsöl
600 g Rüebli, längs halbiert, in Scheibchen
100 g rote Linsen
2.5 dl Gemüsebouillon
1.5 l Wasser
1 dl Essig
4 frische Eier
wenig Fleur de Sel
wenig Pfeffer
1 EL Aceto balsamico
einige Randenblätter oder Nüsslisalat
Und so wirds gemacht:
1. Öl in einer Pfanne warm werden lassen. Rüebli und Linsen andämpfen. Bouillon dazugiessen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 8 Min. köcheln.
2. Wasser und Essig in einer Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren. Eier einzeln in eine Tasse aufschlagen, sorgfältig ins leicht siedende Wasser gleiten lassen, ca. 4 Min. ziehen lassen. Eier mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen, auf den Rüebli-Linsen anrichten, würzen. Aceto darüberträufeln, Randenblätter darauf verteilen.
Info: 
Die jungen Blätter der Rande sind ein willkommener Farbtupfer im Salat. Ihre auffällige Färbung macht sie zu einem Hingucker: Das kräftig grüne Blatt mit dunkelrotem Stiel wird durchzogen von schmucken roten Blattäderchen. Wie die Knollen haben auch die Blätter der Randen einen leicht süsslichen Geschmack mit der typisch erdigen Note.

Service

Nährwert pro Portion:
  • 461 kcal
  • 18 g
  • Kh 46 g
  • 28 g

Kundenbewertung für dieses Rezept