Kartoffel-Kürbis-Curry

Kartoffel-Kürbis-Curry

Haben Sie Amarant auch schon probiert? Dieser vegetarische Eintopf wird mit Amaranth-Poppkorn garniert.
 
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

5 dl Kokosmilch
1 dl Gemüsebouillon
3 EL gelbe Currypaste
1 EL Limettensaft
1 kg fest kochende Kartoffeln, in ca. 1 cm grossen Würfeln
1 kg Kürbis (z. B. Butternut), in ca. 1 cm grossen Würfeln
3 EL dunkle  Sultaninen
einige Korianderblättchen, zerzupft
2 EL Amaranth-Poppkorn
Und so wirds gemacht:
1. Kokosmilch und Bouillon aufkochen, Hitze reduzieren. Currypaste und Limettensaft beigeben, gut verrühren. Kartoffeln beigeben, bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln.
2. Kürbis und Sultaninen beigeben, ca. 5 Min. weich kochen. Koriander und Amarant darüberstreuen.
Amarant 
Die winzigen Körnchen des Amarants enthalten wertvolles Eiweiss und viel Kalzium, Eisen, Zink, Magnesium sowie B-Vitamine. Amarant eignet sich als Beilage wie Reis, als Suppeneinlage oder gemischt mit Gemüse als Eintopf. Zum Verfeinern von Salaten, Suppen oder Müesli eignet sich Amaranth-Poppkorn. Amaranth-Poppkorn ist in Reformhäusern erhältlich. Ersatz: Popcorn.

Service

Nährwert pro Portion:
  • 525 kcal
  • 25 g
  • Kh 62 g
  • 9 g

Kundenbewertung für dieses Rezept