Papet vaudois

Papet vaudois

Papet vaudois ist eines der bekanntesten Waadtländer Spezialiäten. Die Basis bilden die Lauchkartoffeln an Weissweinrahmsauce.

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Ziehen lassen: ca. 40 Min.

Und so wirds gemacht:

  • In jede Wurst einen Zahnstocher tief hineinstecken. Saucissons ca. 40 Min. knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen.
  • Lauch längs halbieren, waschen, in feine Streifen schneiden. Kartoffeln schälen, in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden.
  • Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Lauch zugedeckt ca. 3 Min. andämpfen, salzen. Kartoffeln ca. 3 Min. mitdämpfen. Wein und Saucen-Halbrahm dazugiessen, zugedeckt unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Min. köcheln.
  • Petersilie fein schneiden. Saucisson aus dem Wasser nehmen, in Tranchen schneiden, mit den Lauchkartoffeln anrichten, Petersilie darüberstreuen.
Nährwert pro Person:
kcal
964
F
78g
Kh
26g
E
36g

Zusatzinformationen

  • Hinweis: Gekrönt wird der Eintopf mit einer Waadtländer Saucisson. Die Waadtländer sind wahre Wurstkünstler: Denn neben der berühmten Saucisson haben sie auch die wuchtige Boutefas und die elegante Saucisse aux choux erfunden. Beide Würste passen ebenfalls wunderbar zu den Lauchkartoffeln.

Bewertungen

    Zu diesem Rezept passt:

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte