Holunderblüten-Sirup

Holunderblüten-Sirup

Holunderblütensirup selbst zubereitet schmeckt noch viel besser. Es macht schon viel Freude diese wunderschönen Blüten zu pflücken, zu verarbeiten und dann als Mitbringsel zu Verschenken oder selber zu geniessen.

Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Ziehen lassen: ca. 1 Tage

Und so wirds gemacht:

  • Holunderblüten-Dolden gut schütteln, damit allfällige Insekten herausfallen. Stiele kurz abschneiden, in eine grosse Schüssel geben. Das siedend heisse Wasser über die Blüten giessen. Zucker und Zitronensäure unter Rühren daruntermischen. Schüssel mit einem Tuch zudecken, unter gelegentlichem Rühren ca. 24 Std. stehen lassen.
  • Flüssigkeit durch den Geleesack oder durch ein mit einem feinen Tuch ausgelegtes Sieb in eine Pfanne giessen. Flüssigkeit unter Rühren aufkochen, siedend heiss bis knapp unter den Rand in saubere, vorgewärmte Flaschen füllen, sofort verschliessen und auf isolierender Unterlage auskühlen.
Nährwert pro 1 dl:
kcal
270
Kh
67g

Zusatzinformationen

  • Für 6 Einmachflaschen von je ca. 5 dl
  • Hinweis: Zitronensäure ist in grösseren Coop Supermärkten oder in Apotheken und Drogerien erhältlich. Anstelle der Zitronensäure kann Zitronensaft verwendet werden.
  • Tipp: Die Holunderblüten-Dolden nicht waschen, nur gut ausschütteln. Die Blüten können sich beim Einlegen grün verfärben. Die Farbveränderung hat keinen Einfluss auf den Geschmack. WICHTIG: Flüssigkeit vor dem Einkochen probieren, schmeckt sie bitter, Flüssigkeit weggiessen.
  • Haltbarkeit: kühl und dunkel ca. 6 Monate. Einmal geöffnet, die Flasche im Kühlschrank aufbewahren, Sirup rasch konsumieren.

Bewertungen

Bewertungen ansehen
    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte