Zurück
MagazinDossiersGlanzmomente: Deko-Tipps für Kuchen und Gebäck

Glanzmomente: Deko-Tipps für Kuchen und Gebäck

Sei es zum Geburtstag oder zum Kaffeekränzchen: Eine schöne Glasur oder eine dekorative Verzierung macht aus einem einfachen Kuchen ein kleines Kunstwerk. Und das muss nicht mal aufwändig sein! Wir verraten Ihnen die besten Tipps und Tricks, damit auch Ihr Gebäck für Glanzmomente sorgt.

Die perfekte Glasur: Puderzucker und Schokolade

Apricotieren Apricotieren Damit Glasuren (z.B. Schokolade-, Puderzuckerglasur) besser haften und eine noch schönere Oberfläche bekommen, Kuchen vor dem Glasieren apricotieren: Aprikosenkonfitüre mit geringem Fruchtstückanteil erwärmen, durch ein Sieb streichen, Kuchen dünn damit bestreichen.
Puderzuckerglasur Puderzuckerglasur Grundrezept: 300 g Puderzucker in eine Schüssel geben. Ca. 3 EL Wasser oder Zitronensaft löffelweise beigeben, zu einer dickflüssigen Glasur verrühren.
Glasieren mit Puderzucker Glasieren mit Puderzucker Puderzuckerglasur auf die Mitte des Kuchens giessen, über Oberfläche und Rand fliessen lassen, sofort mit einem Spachtel verstreichen. Rand evtl. glatt streichen, dabei Lücken auffüllen. Tipp: Unebenheiten mit dem in heisses Wasser getauchten Spachtel glatt streichen.
Schokoladeglasur Schokoladeglasur 150 g dunkle Schokolade, zerbröckelt, 50 g Butter, 50 g Puderzucker und 1½ EL Wasser in eine dünnwandige Schüssel geben, Schüssel über das nur leicht siedende Wasserbad hängen, sie darf das Wasser nicht berühren. Schokolade und Butter schmelzen, glatt rühren.
Konsistenzprobe für Schokoladeglasur Konsistenzprobe für Schokoladeglasur Einen Löffel in die Schokoladeglasur tauchen: Fliesst sie langsam über den Löffelrücken, hat sie die richtige Konsistenz; sofort verwenden.
Glasieren mit Schokoladeglasur Glasieren mit Schokoladeglasur Schokoladeglasur auf die Mitte des Gebäcks giessen, unter leichtem Hin-und-her-Bewegen über Oberfläche und Rand fliessen lassen. Achtung: Bei Schokoladeglasur Oberfläche nie glatt streichen, da die Glasur sonst matt wird. Evtl. aufgefangene Glasur mit dem Spachtel am Rand verstreichen.
Glasur trocknen lassen Glasur trocknen lassen Um Risse in der Glasur zu vermeiden, Kuchen nach dem Glasieren sofort auf die bereit gestellte Tortenplatte legen, Glasur trocknen lassen.
Backform «Kuchenfee»

Backform «Kuchenfee»

Zaubern Sie 3 Kuchen aus 1 Backform!

CHF 27.90
Preis für Nicht-Abonnent/innen: CHF 32.90
Mehr
Anzahl

Süsse Verzierungen: Marzipan und Rollfondant

Der kleine Unterschied Der kleine Unterschied Modelliermarzipan (auch Dekormarzipan) enthält rund 35% Mandeln und hat einen hohen Zuckeranteil. Rollfondant ist eine formbare Zuckermasse und nicht zu verwechseln mit Marzipan. Beide Produkte eignen sich zum Modellieren von Verzierungen und zum Überziehen von Torten.
Schützende Schicht Schützende Schicht Damit Rollfondant oder Marzipan nicht aufweichen, eine gefüllte Torte mit einer dünnen Schicht heller Schokolademasse bestreichen. Fertige Torte mit Klarsichtfolie zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Folie erst kurz vor dem Servieren entfernen.
Marzipan und Rollfondant auswallen Marzipan und Rollfondant auswallen Mit einer Pastamaschine lässt sich Rollfondant (z. B. für Verzierungen) schön gleichmässig auswallen. Rollfondant dabei immer wieder mit wenig Puderzucker bestäuben.
Das Gras wachsen lassen Das Gras wachsen lassen Eine saftig grüne Wiese ist die perfekte Dekoration für Muffins, Torten usw. Auch Kinderhände bringen hübsches Gras zustande: Ein ca. 2 cm grosses Stück grünes Modelliermarzipan durch die gut gereinigte Knoblauchpresse drücken, und schon beginnt die Wiese zu wachsen!

Das Tüpfli auf dem «i»: Spritzgarnituren

Spritzsack füllen Spritzsack füllen 1. Einen Rand von 8 bis 15 cm (je nach Füllmenge und Länge des Spritzsacks) gegen aussen umschlagen, die Tülle (evtl. mit Adapter) anbringen. 2. Masse einfüllen, Rand hochklappen, Spritzsack auf die Arbeitsfläche legen, Füllung mit einem Teighörnchen gegen die Tülle schieben, damit die grossen Luftblasen entweichen. Tipp: Spritzsack in einen Massbecher stellen. Dies erleichtert das Einfüllen.
Welche Tülle wozu? Welche Tülle wozu? Gut erhältlich sind glatte und gezackte Tüllen. In Haushaltgeschäften findet man Spezialtüllen-Sets. Chromstahltüllen sind Plastik- oder Aluminiumtüllen vorzuziehen.
Schreibtülle (2mm Ø) Schreibtülle (2mm Ø) Mit der Schreibtülle gelingt jeder Schriftzug auf Kuchen, Torten und Kleingebäck.
Kleine Sterntülle (6mm Ø) Kleine Sterntülle (6mm Ø) Die kleine Sterntülle zaubert schöne Blumen und Rosetten auf Kuchen, Torten und Kleingebäck.
Blatttülle (12mm Ø) Blatttülle (12mm Ø) Mit der Blatttülle lassen sich Bordüren, Rüschen, Schmetterlinge und kleine Maschen spritzen.
Rahmgarnitur tiefkühlen Rahmgarnitur tiefkühlen Schlagrahm, z.B. für Tortengarnituren, kann eingefroren werden. In einen Spritzsack mit gezackter oder glatter Tülle geben, beliebige Formen (z.B. Rosetten) auf einen Teller mit Klarsichtfolie spritzen, mit Folie bedecken, tiefkühlen. Haltbarkeit: ca. 1 Monat.
Service für Sie
SuggestionBar_Rezept_Label Rezept