Kleines Einmaleins für Gratins und Aufläufe

Kleines Einmaleins für Gratins und Aufläufe

Lust auf einen heissen Flirt? Dann aufgepasst: Gratins und Aufläufe verführen Sie nach allen Regeln der Kunst. Ihr Markenzeichen: die heiss begehrte Knusperkruste. Als wahre Gaumenschmeichler sind sie überraschend und kreativ, mal präsentieren sie sich leicht, mal prima zum Vorbereiten. Diesen heissen Verführungskünstlern kann man einfach nicht widerstehen.

Kreiere deinen individuellen Gratin!

Wenn man ein paar wenige Grundregeln kennt, kann man seine ganz individuellen Gratins und Aufläufe kreieren. 

Alle unsere Gratin-Tipps gelten für eine weite, ofenfeste Form von ca. 3 Litern (4 Personen).

1 - Stärkezutaten

Stärkeprodukte bilden die sättigende Grundlage. Gekochte Kartoffeln & Co. pur in die Form geben oder mit Extras (siehe unten) ergänzen. Beim Verfeinern gilt: Weniger ist mehr. Ein Gewürz neben Salz und Pfeffer genügt meistens.

2 - Gemüse

Ergänzt werden die Stärkeprodukte durch frisches Gemüse je nach Saison. Das macht den Gratin nicht nur farbiger, sondern auch gesünder. Gemüse fein schneiden, damit es gar werden kann. Passend zum Gemüse saisonale Kräuter wählen. Auch Pilze eignen sich.

Mengenberechnung

Gemüse: 400–600 g

Blattgemüse: 300–400 g Pilze: 250–350 g

* Gemüse blanchieren oder knapp weich dämpfen

** Gemüse knapp weich köcheln.

3 - Guss

Mit dem Guss entscheidet sich, ob die Kreation ein Gratin oder ein Auflauf wird. Enthält der Guss Eier, entsteht ein Auflauf. Ohne Eier, nur mit Käse bestreut oder mit einem Guss ohne Eier, entsteht ein Gratin. Und natürlich müssen beide Varianten von einer herrlichen Kruste gekrönt werden.

Als Faustregel für ein Hauptgericht für 4 Personen (3-Liter-Form) gilt: Ein Gratin benötigt ca. 5 dl Guss, ein Auflauf ca. 7 dl. Darum Guss am besten im Messbecher zubereiten. 

 

Vier Guss-Ideen

2 dl Milch - 2 dl Rahm - 2 Eier - wenig Muskatnuss - ½ TL Salz, Pfeffer - alles verrühren.
2 dl Milch - 2 dl Rahm - 2 Eier - wenig Muskatnuss - ½ TL Salz, Pfeffer - alles verrühren.

2 dl Saucen-Halbrahm - 80 g Gruyère - 2 dl Bouillon - Salz, Pfeffer - alles verrühren.
2 dl Saucen-Halbrahm - 80 g Gruyère - 2 dl Bouillon - Salz, Pfeffer - alles verrühren.

1 dl Milch - 200 g Hüttenkäse - 1 Bund Petersilie - 1 Ei - ½ TL Salz - alles pürieren.
1 dl Milch - 200 g Hüttenkäse - 1 Bund Petersilie - 1 Ei - ½ TL Salz - alles pürieren.

2,5 dl Hafer Cuisine - 1 TL Maizena - 1 EL Senf - Salz, Pfeffer - alles verrühren.
2,5 dl Hafer Cuisine - 1 TL Maizena - 1 EL Senf - Salz, Pfeffer - alles verrühren.

Weitere Guss-Vorschläge für Gratins

  • 3 dl Milch, 3 dl Vollrahm, 2 TL Maizena*, 1 TL Salz
  • 2 dl Bouillon (evtl. 1/2 dl durch Weisswein ersetzen), 3 dl Vollrahm, 100 g Reibkäse, 1/2 TL Salz
  • 5 dl Béchamelsauce, 1/4 TL Salz

Gratinieren: 30-40 Min. bei ca. 200 Grad

*Maizena immer mit kalter Flüssigkeit anrühren. 

 

Weitere Guss Vorschläge für Aufläufe

  • 3 dl Milch, 3 dl Vollrahm, 4 Eier, 1 TL Salz
  • 250 g Halbfettquark, 3 dl Vollrahm, 2 Eier, 1 TL Salz
  • 2 dl Bouillon, 3½ dl Saucen-Halbrahm, 3 Eier, 1 TL Salz
  • 4 -5 dl Milch, 4 Eier, 100 g Reibkäse, ¾ TL Salz

Backen: 40-50 Min. bei ca. 200 Grad

Hinweis: Da Aufläufe Eier enthalten, muss der Guss in der Mitte immer fest und nicht mehr flüssig sein.

Zutaten für Krusten

  • Käse (gerieben, in Scheiben, in Spänen, in Rosetten, in Würfeli)

  • Butterflöckli und Paniermehl

  • Butterflöckli und zerkrümelte Cornflakes

 

 

Ebenfalls sehr fein wird die Oberfläche eines Gratins oder Auflaufs mit:

  • Mozzarella

  • Frischkäse (z. B. Boursin, Cantadou, Philadelphia)

  • Ziegenkäse (z. B. Chavroux Tendre Bûche, Fine Food Chèvre St-Jacques)

  • Bauernspeck in Tranchen

  • Toastbrot in Würfeli

  • bemehlten Zwiebelringen

 

  •  

Lust auf Gratinrezepte?

Lass dich von unseren besten Gratinrezepten inspirieren!

Aktualisiert am 30. November 2022

Blitzgratin, Kochbuch + Gratinform, Glas - Kombi

CHF 29.90 35.90 ohne AboMehr als 100 Stück lieferbar
Zum Produkt >