Vitamin D im Winter

Vitamin D im Winter

Vitamin D ist das einzige Vitamin, das der menschliche Körper mithilfe der Sonneneinstrahlung selber bilden und speichern kann. Doch da im Winter die Sonne nicht so oft scheint, sind laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) bis zu 60 Prozent der Schweizer Bevölkerung in der dunklen Jahreszeit mit Vitamin D unterversorgt. Studien belegen, dass das Sonnenvitamin nicht nur die Knochen, sondern auch die Muskulatur stärkt und damit vor Stürzen schützen und der Osteoporose vorbeugen kann. Deshalb sollte die Versorgung mit diesem wichtigen Vitamin im Winter über die Ernährung sichergestellt werden. Die beste Quelle für Vitamin D sind Lebertran und fetter Meerfisch (z. B. Hering, Lachs und Sardine). Eier, Pilze, Butter, Rahm und Käse sind weitere Vitamin-D-Lieferanten. Bei Risikogruppen, wie Säuglingen, Schwangeren, Stillenden und Senioren, können in Rücksprache mit dem Arzt Supplemente notwendig sein. Sonne: © tuulijumala - Fotolia.com