Kann man die Schale von Kürbissen essen?

Kann man die Schale von Kürbissen essen?

Normalerweise ist die Kürbisschale viel zu hart zum Essen. Nicht so beim Butternut, Muscade, orangen Knirps und Hokkaido. Ihre besonders dünne Schale wird beim Kochen weich und kann problemlos mitgegessen werden. Aber aufgepasst! Zierkürbisse enthalten den Bitterstoff Cucurbitacine. Wenn nun Zierkürbisse in der Nähe von Speisekürbissen wachsen, können sich diese – auch über grössere Entfernung – kreuzen und Früchte mit dem Giftstoff bilden. Probieren Sie einen Kürbis deshalb immer erst mal im Rohzustand! Schmeckt er bitter, sollten Sie ihn – ob mit oder ohne Schale – auf keinen Fall essen. Die Nebenwirkungen reichen von Magen-Darm-Verstimmungen bis zu ernsthaften Vergiftungen. Ziehen Sie auch kein Saatgut aus dem eigenen Garten weiter, da das Erbgut von Zierkürbissen in der Nähe eingekreuzt werden kann!