Kirschenzeit

Kirschenzeit

Von der fast unüberblickbaren Vielfalt der angebauten Kirschensorten wird im Handel zwischen zwei Hauptgruppen unterschieden: den Süsskirschen und den Sauerkirschen. Sowohl Süss- als auch Sauerkirschen sind in unterschiedlichen Grössen, Formen und Farben erhältlich. Zwei bekannte Vertreterinnen unter den Süsskirschen sind die Kneller (1–3) aus der Schweiz und die Duroni (4 und 5) aus Italien. Sauerkirschen, zum Beispiel Morellenfeuer (6) oder Schattenmorelle (7), sind für den frischen Genuss meist zu sauer, eignen sich aber hervorragend für Kompott, Konfitüren und Wähen. Übrigens: Einfach und schnell entsteinen können Sie Ihre Kirschen mit dem praktischen Entsteiner, erhältlich auf www.bettybossi.ch.