Schnelle Küche für frischgebackene Mütter

Schnelle Küche für frischgebackene Mütter

Ihr neuer «Job» verlangt rund um die Uhr Ihren vollen Einsatz, und das sieben Tage die Woche. Schauen Sie gut zu sich. Das Wohlergehen Ihres Sprösslings ist direkt von Ihnen abhängig. Sie werden Ihr Baby nur geniessen können, wenn Sie bei Kräften sind. Feines, nährendes Essen ist eine wichtige Grundlage dafür, und mit Tipps und Rezepten von Betty Bossi wird Ihnen auch diese Aufgabe mit links gelingen.

Gutes Frühstück - kraftvoller Start in den Tag

Starten Sie den Tag flüssig, und trinken Sie bereits nach dem Aufstehen eine grosse Tasse Tee oder Wasser. Auch wenn Sie nicht zu den ausgiebigen Frühstückern gehören, essen Sie in der ersten Tageshälfte - früher oder später - ein gutes Frühstück. Ein gut sättigendes Brot mit Kernen, ein Müesli mit Milch oder einen Porridge.

Für Brotliebhaber lohnt es sich, sich auch in der Sparte Müesli umzuschauen, denn bereits das Streichen eines Butterbrots kann einhändig eine Herausforderung sein. Da lässt sich ein Müesli mit dem Löffel viel einfacher essen. Und falls es mit dem Frühstück mal nicht geklappt hat, ist es hilfreich, wenn Sie Energieriegel vorrätig haben.

Ein Müesli isst sich einfach mit einer Hand.
Ein Müesli isst sich einfach mit einer Hand.

Reichhaltiges Mittagessen - anhaltend zufrieden und satt

Achten Sie auf eine gut sättigende Mittagsmahlzeit. Wenn das Mittagessen ausbleibt, wird das früher oder später in schlecht gelaunten Heisshungerattacken enden. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Mütter, die nicht für weitere Familienmitglieder kochen, landen oft in der Gedankenfalle «für mich alleine reicht was Kleines», picken ein paar Resten oder machen dann ein schnelles Sandwich, das auch nicht bis am Abend hinhält. Die Kunst liegt in der guten Planung. Überlegen Sie sich beim Frühstück, was Sie am Mittag essen werden. Wenn der Hunger da ist, ist es meist schon zu spät, denn mit grosser Wahrscheinlichkeit wird das süsse kleine Bündel auch gerade Hunger oder ein anderes Bedürfnis haben.

Ofengerichte sind in dieser Phase dankbar. Sie können das Gericht am Morgen in einer Betreuungslücke vorbereiten, und um elf Uhr beginnt es zu kochen, ganz egal, ob Sie die Hände gerade frei haben oder nicht. Ein Eintopf lässt sich früh aufsetzen, und er köchelt mit minimaler Aufmerksamkeit vor sich hin. A la minute können Sie dazu ein Stück Fleisch, Fisch oder Tofu braten.

Rezept:

Im Ofen garts auch, wenn Sie nicht daneben stehen.
Im Ofen garts auch, wenn Sie nicht daneben stehen.

Abendessen – leicht und bekömmlich

Machen Sie es sich am Abend einfach. Vielleicht haben Sie weder Zeit noch Energie, nach dem Kochen die Küche aufzuräumen. Werten Sie die Resten vom Mittag oder vom Vorabend auf, geniessen Sie eine leichte Suppe, oder setzen Sie eine schnelle One-Pot-Pasta auf den Herd. Frische Fertigprodukte wie Spätzli oder Gnocchi, angereichert mit frischem oder tiefgekühltem Gemüse, füllen die aufgebrauchten Batterien des Tages auf.

Das Abendessen soll schnell zubereitet sein. Nehmen Sie sich dafür umso mehr Zeit, das Essen zu geniessen. Was Sie mit Freude in Ruhe essen, werden Sie besser verdauen, und das wird Ihr Baby mit der nächsten Portion Muttermilch umgehend spüren.

Rezept:

Eine One-Pot-Pasta ist die Lösung für den minimalen Aufwand.
Eine One-Pot-Pasta ist die Lösung für den minimalen Aufwand.

Energiekicks für Zwischendurch

Gut sättigende Mahlzeiten sind die wichtigste Grundlage, um Heisshunger und Süssigkeiten-Attacken vorzubeugen. Wenn Sie stillen, werden Sie auf jeden Fall auch zwischen den Mahlzeiten Hunger haben. Natürlich steht dem Genuss von Schokolade und Kuchen nichts im Wege. Schätzen Sie aber auch gehaltvolle Süssigkeiten und Snacks, schliesslich geben Sie einen grossen Teil der Nährstoffe an Ihr Baby weiter, und Sie selbst wollen ja auch noch lange bei Kräften bleiben.

Saisonales Obst, Dörrfrüchte und Nüsse sind wertvolle Energiespender. Lassen Sie sich mit selbst gemachten Energiekugeln beschenken, und halten Sie das Rezept immer bereit, wenn eine liebe Person Sie fragt, was sie zum Babybesuch mitbringen könnte.

Rezept:

Lassen Sie sich mit Energiekugeln beschenken.
Lassen Sie sich mit Energiekugeln beschenken.