Schiefgegangen: Die Salatsauce trennt sich

Schiefgegangen: Die Salatsauce trennt sich

Jede Salatsauce besteht im Wesentlichen aus Wasser- und Ölbestandteilen. Aus dem Chemieunterricht wissen Sie vielleicht noch, dass diese sich nie richtig mischen lassen. Die Lösung: ein Emulgator wie Senf, Honig oder frisches Eigelb. Dieser hält Wasser und Öl zusammen und lässt eine Emulsion entstehen. Das funktioniert aber nur, wenn diese Komponenten vor dem Öl unter die flüssigen Zutaten gemischt werden. Erst dann kommt das Öl nach und nach dazu. Am sämigsten wird die Salatsauce, wenn Sie diese vor dem Servieren mit dem Pürierstab oder dem Schwingbesen aufschäumen. Dadurch werden Öl- und Wasserbestandteile in so kleine Teile «gehackt», dass sie sich – scheinbar – vollständig vereinen. Zwar ist auch diese Verbindung nicht von Dauer, aber bis der Salat gegessen ist, reicht es.