Fasnachtschüechli

Fasnachtschüechli

Farbiger Konfettiregen, Guggenmusik und der süssliche Geruch von den Marktständen. Dies ist die beste Jahreszeit für die luftigen, selbst gemachten Fasnachtschüechli. Deren Geruch verbreitet sich schnell und vereint Fasnächtler und Nichtfasnächtler am Tisch

Vor- und zubereiten: ca. 60 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Eier mit

    dem Halbrahm verklopfen, zum Mehl geben, mit einer Kelle zu einem Teig zusammenfügen. Auf wenig Mehl zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten, zu einer Kugel formen. Teig in Klarsichtfolie einpacken, bei Raumtemperatur ca. 1 Std. ruhen lassen.

  • Teig zu 2 Rollen formen, in je 15 Stücke schneiden. Teigstücke auf wenig Mehl rund möglichst dünn auswallen. Die restlichen Teigstücke sollten dabei immer zugedeckt sein, sodass sie nicht austrocknen.
  • Brattopf bis ⅓ Höhe mit Öl füllen, auf 170 Grad erhitzen. Ein Teigstück hineingeben, beidseitig je ca. 45 Sek. frittieren. Herausnehmen, auf Haushaltpapier abtropfen, etwas abkühlen, mit Puderzucker bestäuben. Mit restlichen Teigstücken gleich verfahren.
Nährwert pro Stück:
kcal
113
F
5g
Kh
13g
E
3g

Bewertungen

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte