Coq au Vin

Coq au Vin

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Schmoren: ca. 50 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Pouletschenkel halbieren, Haut abziehen. Mehl, Paprika und Salz mischen. Pouletschenkel damit würzen. Bratbutter im Brattopf heiss werden lassen. Pouletteile portionenweise rundum je ca. 5 Min. anbraten.
  • Alle Pouletteile in den Topf zurückgeben, Cognac beigeben, erwärmen, anzünden, ca. 1 Min. flambieren. Achtung: Nicht unter dem eingeschalteten Dampfabzug flambieren! Pouletschenkel herausnehmen.
  • Zwiebeln schälen, in Streifen schneiden, Knoblauch schälen, pressen, Champignons vierteln. Speckwürfeli in derselben Pfanne langsam knusprig braten.
  • Zwiebeln, Knoblauch, Champignons und Rosmarin kurz mitbraten.
  • Wein dazugiessen, auf die Hälfte einkochen. Bouillon und Lorbeerblätter beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren.
  • Pouletteile wieder beigeben, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 50 Min. schmoren. Maizena unter Rühren beigeben, ca. 2 Min. köcheln, würzen.
Nährwert pro Portion (1/4):
kcal
615
F
46g
Kh
12g
E
34g

Zusatzinformationen

  • Tipps von unserem Koch Patrick Legenstein: Coq au Vin können Sie leicht vorbereiten: Schmoren Sie das Gericht ca. 1 Tag im Voraus, lassen Sie es auskühlen und bewahren Sie es zugedeckt im Kühlschrank auf. Ich empfehle Ihnen, die Poulethaut abzuziehen, weil sie beim Schmoren leicht glibbrig wird. Werfen Sie diese aber ja nicht weg: Braten Sie die Haut ohne Fett knusprig, brechen Sie das Resultat in kleine Stücke und streuen Sie die «Knusperli» als Garnitur auf den Teller. Wählen Sie zum Kochen einen hochwertigen Wein, zum Beispiel einen Burgunder, und servieren Sie ihn dann auch zum Essen.

Bewertungen

    Zu diesem Rezept passt:

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte