Sauerrahmglace mit Kirschen-Swirl

Sauerrahmglace mit Kirschen-Swirl

Die leicht säuerliche Crême-fraîche-Glace in Kombination mit dem Kirschen-Coulis beeindruckt nicht nur optisch, sie kommt auch ganz ohne Kristallzucker aus.

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Gefrieren: ca. 4 Std.

Und so wirds gemacht:

  • Kirschen entsteinen, in eine Pfanne geben. Erythrit und Zitronensaft daruntermischen, aufkochen. Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 10 Min. weich köcheln, pürieren, durch ein Sieb streichen, auskühlen.
  • Crème fraîche und Zitronensaft in einer Chromstahlschüssel verrühren. Rahm mit dem Erythrit steif schlagen, darunterziehen, in die Form füllen, zugedeckt ca. 3 Std. gefrieren, dabei 3-mal durchrühren.
  • Kirschenpüree auf die Glace verteilen, mit einer Gabel marmorieren. Nochmals ca. 1 Std. tiefkühlen.
Nährwert pro Portion (1/6):
kcal
495
F
50g
Kh
34g
E
4g

Zusatzinformationen

  • From: Für eine Form von ca. 1½ Litern
  • Hinweis: Erythrit ist ein Zuckeraustauschstoff (Zucker­alkohol), der bei der Fermentation von Maisstärke entsteht. Er ist in grösseren Coop Verkaufsstellen erhältlich. Für das Kirschenpüree können auch 35 g Zucker und für die Glace 70 g Zucker verwendet werden. 5,7 g Erythrit entsprechen der Süsskraft von 1 Würfelzucker oder 1 TL Zucker (ca. 4 g).

Bewertungen

Bewertungen ansehen

    Zu diesem Rezept passt:

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte