Johannisbeer-Wähe

Johannisbeer-Wähe

Johannisbeer-Wähe - sie erinnert an Grossmutters «Meertrübeli»-Kuchen
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

1 rund ausgewallter Mürbeteig (ca. 32 cm Ø)
Und so wirds gemacht:
Blechrand einfetten, Boden mit Backpapier belegen. Blech mit dem Teig auslegen, Teigboden mit einer Gabel dicht einstechen, ca. 20 Min. kühl stellen.

Belag

2 EL Johannisbeer-Gelee, leicht erwärmt
ca. 50 g Pistazien, fein gemahlen
ca. 500 g Johannisbeeren, abgezupft
Und so wirds gemacht:
Teigboden mit dem Gelee bestreichen, mit den Pistazien bestreuen, Beeren darauf verteilen.

Guss

2 Eier
50 g Zucker
180 g Crème fraîche
1 EL Maizena
0.5 unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale und 1 Esslöffel Saft
Und so wirds gemacht:
Alle Zutaten mit den Schwingbesen des Handrührgerätes verrühren, über die Beeren giessen. Sofort backen.

Garnitur

2 EL Johannisbeer-Gelee, leicht erwärmt
ca. 50 g Pistazien, grob gehackt
Und so wirds gemacht:
Wähe noch lauwarm mit dem Gelee bestreichen, Rand mit den Pistazien bestreuen, herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
Form: 
für ein Backblech von ca. 28cm Ø
Backen: 
Ca. 35 Min. auf der untersten Rille des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, im Blech leicht abkühlen.
Tipps: 
– Johannisbeeren durch beliebige andere Beeren ersetzen. – Statt 100 g Pistazien 75 g Kokosraspel verwenden

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept